Öffentlichkeitsarbeit

Die Öffentlichkeitsarbeit der Aidshilfe findet in vielfältiger Weise statt. Traditionell sind natürlich Veranstaltungen rund um den Welt-Aids-Tag.
Neben Informationsständen, fanden hier auch immer vielfältige kulturelle Events statt, wie z. B. Benefizgalas, Konzerte, Sondervorführungen im Kino oder Spendenläufe.
Regelmäßig nimmt die Aidshilfe mit Infoständen am Selbsthilfetag, der Verleihung der silbernen Rose, Hessentagen, an Schulen und auf Hochschultagen teil.
Auf Anfrage kommen wir gerne zu Eurer Veranstaltung und informieren, spielen und kommen ins Gespräch.
Gerne arbeiten wir mit anderen Akteur*innen in der Region zusammen, mit denen wir uns thematisch verbunden fühlen. Wie z. B. bei der großartigen Ausstellung „Die große Freiheit“ auf dem Universitätsplatz.
Besonders erfreut hat uns, dass seit 2019 auch in Fulda am Gedenktag für verstorbene DrogengebraucherInnen, dem 21. Juni,  Aktionen stattfinden und nehmen diesen Tag zum Anlass, gemeinsam mit der Selbsthilfegruppe Connection, der ärztlichen Suchthilfe und Betroffenen der am Drogengebrauch und den Bedingungen verstorbenen Menschen öffentlich zu gedenken.